Musik im Blut

Musik im Blut

gitarre-01

EINWENIG MUSIK IM BLUT

die Mutter wollte es ja unbedingt … wir mussten irgend ein Instrument lernen.

In einer Zeit wo ACDC unser einzig musikalisches Brot war, entschied ich mich für die Gitarre … und dann “klassisch” … ich bekam die Krise.
Damals, mehr als nervig, freu ich mich heute über diese kleine zusätzliche Fähigkeit. Obwohl ich gut 15 Jahre die Gitarre nicht mehr anlangte, habe ich seit einpaar Jahren wieder sehr große Freude daran … es entspannt, man schaltet ab und letztendlich ist es ein kleiner Kompensator für Stress und traurige Zeiten … dann fließt es heraus … die Gitarrengriffe fügen sich, magisch, wie von Geisterhand gelenkt zu etwas neuem … eine kurzer Part, ein guter Rhythmus oder sogar ein ganzes Stück. Covern macht mir einfach keinen Spaß … es muss für mich was eigenes sein …geformt vom Leben und dem Herzen.
Doch das größte Problem für mich ist das Bewahren der einzelnen Kompositionen ;-) obwohl gelernt, kann ich keine Noten lesen und dementsprechend auch nicht aufschreiben :-) was bleibt ist der Computer und somit die CD … so manchmal ein nettes Geschenk … wenns mal wieder zu knapp war ein Präsent zu kaufen :-)